Grenz Echo - 07.10.2011 |

Neue Match-Filiale steht in den Startlöchern

Supermarkt und Bäckerei »Les délices de mon moulin« eröffnen am 30. November

Grenz Echo | 07.10.2011 | Von Cynthia Lemaire | Eupen

Während die Handwerker noch mit Boden-, Schweiß- und Anstricharbeiten beschäftigt sind, bringen Mitarbeiter der neuen Match-Filiale bereits Preisschilder an den Regalen an, auf denen in wenigen Tagen schon die ersten Waren Platz finden werden.

In weniger als zwei Monaten werden sich am ehemaligen Carrefour-Gelände die Tore des neuen Supermarktes für die Kunden öffnen. »Match - Food and more« heißt das neue Marketingkonzept, das der Konzern erstmals in Filialen in Eupen und Ronse lancieren will. Der Fokus liegt vor allem auf Frischprodukten. Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse und Aufschnitt sollen in ansprechenden Theken präsentiert werden und eher an einen Spaziergang über einen Markt erinnern. »Vergessen Sie Obst in auf dem Boden gestapelten Plastikkisten«, so Claude Dautel, Direktor der Filiale. Der 43-Jährige lebt in Charleroi und freut sich bereits auf die Begegnung der AS Eupen mit Sporting Charleroi am 12. November. »Und ich werde Eupen die Daumen drücken«, sagt er und gibt zu, kein Fan der »Zèbres« zu sein. Dautel ist erst seit einem Jahr bei Match unter Vertrag.

Vorher hat er für Delhaize und Sita, einem Importeur für italienische Lebensmittel, gearbeitet. »Die Eupener Match-Niederlassung ist mit ihren 4000 Quadratmetern die größte in ganz Europa«, berichtet er stolz. Sein Stellvertreter wird Marc Heinen aus Lontzen. Den beiden zur Seite stehen ungefähr rund 110 Mitarbeiter, von denen bereits 65 rekrutiert sind.

Noch über 40 freie Stellen

Die aufwendige Bewerbungsprozedur wird in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt der DG (ADG) gestemmt. Dieses ist seit Anfang Februar mit Match in Kontakt und hat massiv und auf allen Informationskanälen Arbeitsuchende über die Stellenangebote informiert, traf eine Vorauswahl und zentralisierte die Bewerbungsunterlagen. Auch die Räumlichkeiten des Arbeitsamtes im Quartum Center wurden für Bewerbungsgespräche zur Verfügung gestellt. »Ein Verfahren, wie es damals auch bei der Eröffnung der Mc- Donalds-Filiale angewandt wurde«, erinnert sich Leo Weynand, Erster Berater beim Arbeitsamt.

Die beteiligten Akteure sind zuversichtlich, bis zur offiziellen Eröffnung am 30. November alle noch vakanten Stellen besetzt zu haben. Zweisprachigkeit sei selbstverständlich ein Hauptkriterium, verspricht Dautel. Er selber lernt zurzeit noch fleißig Deutsch und bemüht sich, dieses auch regelmäßig anzuwenden. 20 eingestellte Personen mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen werden in den kommenden Wochen mithilfe des ADG geschult, um auf Kundenfragen antworten zu können. Der Supermarkt wird täglich, außer sonntags, von 8 bis 20 Uhr (freitags bis 21 Uhr) geöffnet sein. Um eine Öffnung am Sonntag von 8 bis 18 Uhr bemühen sich die Verantwortlichen noch. »Da gibt es einiges zu organisieren in puncto Schichtaufteilung usw.«, erklärt Sabine Muller, Direktorin für Marketing und Projektentwicklung bei Match. Die auf 350 Quadratmeter angesiedelte Bäcker- und Konditorei »Les délices de mon moulin« mit Terrasse wird von 7 bis 19 Uhr geöffnet sein.

Lunch Garden bleibt durchgehend geöffnet

Darüber, welche drei Geschäfte im Eingangsbereich mit einer Gesamtfläche von 1600 Quadratmetern untergebracht werden, für dessen Vermietung die Immobilienfirma Redevco zuständig ist, wurde noch nichts bekannt. »Kundenbefragungen haben ergeben, dass man sich an solchen Stellen Blumen-, Schmuck- und Pralinengeschäfte oder Frisiersalons wünscht. Aber wer im Endeffekt den Zuschlag bekommt, liegt nicht in unseren Händen«, so Muller.

Auch wenn es von außen einen anderen Eindruck erwecken kann: Das Selbstbedienungs-Restaurant Lunch Garden ist nach wie vor geöffnet und wird nach Abschluss der Arbeiten auch wieder über einen Zugang durch den Supermarkt erreichbar sein.

ArtikelBild.aspx2.jpgArtikelBild.aspx3.jpg

(1) In knapp zwei Monaten soll sich das seit Juli im Umbau befindliche Gebäude in neuem Gewand präsentieren.

(2) Arbeiten bei der Rekrutierung der 110 Mitarbeiter für die Match-Filiale in Eupen eng zusammen: Leo Weynand, Erster Berater beim Arbeitsamt der DG (ADG); Robert Nelles, Geschäftsführender Direktor des ADG; Christiane Eicher, Fachbereichsleiterin Beschäftigung; Sabine Muller, Direktorin für Marketing und Projektentwicklung bei Match, und Claude Dautel, Direktor der Match-Filiale (vlnr).

Source : http://www.grenzecho.net/ArtikelLoad.aspx?aid=dbef8387-2591-4632-9f61-8f442b3dd075

Einen Supermarkt in Ihrer Nähe finden